Landarbeiterhaus am Zehlendorfer Damm

Landarbeiterhaus Zehlendorf - Restauratorin Elka Beutel
Potsdamer Neueste Nachrichten, 7. Juni 2013

Verzicht auf den Tapetenwechsel

von EVA SCHMID, Potsdamer Neueste Nachrichten, 7. Juni 2013
Im restaurierten Landarbeiterhaus am Zehlendorfer Damm wird es jetzt Kulturveranstaltungen geben
Kleinmachnow - Sanierung bedeutet nicht zwangsläufig neue Wände und Böden und das Aufhübschen des Alten. In Kleinmachnow versteht man darunter etwas anderes: Im gerade fertiggestellten Kunst- und Kulturraum im Zehlendorfer Damm 200 sind die von Generationen übereinandergeklebten Tapeten an den Wänden geblieben. Die Böden wurden nur ausgebessert, wo es nötig war. An jeder Wand des 140 Quadratmeter großen Erdgeschosses sind Spuren aus der Vergangenheit zu erkennen – sei es Schmutz, Farbe oder Abdrücke.

Der Kleinmachnower Architekt Thomas Klatt hat mit der Geltower Restauratorin und Künstlerin Elka Beutel ... weiterlesen

Neues altes Kulturhaus Z 200

von JANA WIERIK, Teltower Stadtblatt, 12. Juni 20013

Teilsanierung des Kleinmachnower Landarbeiterhauses im Zehlendorfer Damm 200 abgeschlossen
Kleinmachnow. Am Tag der technischen Bauabnahme Anfang Juni riecht es im alten Landarbeiterhaus am Zehlendorfer Damm 200 nach frischer Farbe. Die Schnupperprobe macht klar: Es müssen die restaurierten originalen Fensterrahmen sein. Denn an den noch leeren Wänden sind die Spuren der über hundertjährigen Geschichte des Hauses bewusst sichtbar geblieben. Zwar erscheint das Haus von allen lästigen Zutaten der jüngeren Vergangenheit befreit, aber sehr alte Farb- oder Tapetenschichten wurden freigelegt und so belassen. Anstatt alles schick renoviert zu verdecken, strahlen nun die Räume einen morbid-unfertigen Charme aus. ... weiterlesen


Potsdam - Legenden der Leidenschaft

Denkmalpfleger Roland Zurkuhlen, Bauleiter Thorsten Veix und Filialleiter Marco Eller mit Restauratorin Elka Beutel und Steinmetz Daniel Baier (v.l.) vor der restaurierten Alten Wache, Lindenstaße 14, Eckhaus Friedrich-Ebert-Str. 84
Märkische Allgemeine, 8. März 2013, Fotos: CHRISTEL KÖSTER(3)/VO

90 Prozent des historischen Bestandes des zweiten barocken Stadterweiterung sind saniert, ein Ortstermin von VOLKER OELSCHLÄGER

Ganz originalgetreu wurde die Fassade der Ende des 18. Jahrhunderts errichteten Alte Wache an der Linden-/ Ecke Charlottenstraße im jüngsten Durchgang dann doch nicht rekonstruiert. Statt der ursprünglichen hellrosa Tünche, die bei aufwendigen Voruntersuchungen ermittelt wurde, sind die Außenwände jetzt mit einem dunkelgelben Farbton versehen, der erstmals in den 1930er Jahren ... weiterlesen

Kirche Philippsthal

Elka Beutel und Maria Knackmuß, Kirche Philippsthal
Potsdamer Neueste Nachrichten, 8. November 2007

Ein Stück Geschichte freigelegt

Elka Beutel und Maria Knackmuß, Kirche Philippsthal
von UTE KAUPKE, Potsdamer Neueste Nachrichten, 8. November 2007

Mit viel Liebe bringen Philippsthaler ihre Kirche in den ursprünglichen Zustand zurück.

Nuthetal - Dieser Tage übergaben Restauratorin Elka Beutel aus Potsdam und ihr Team einen weiteren restaurierten Abschnitt der 1904 eingeweihten Philippsthaler Kirche an die Gemeinde des Ortes. Bisher konnten zwei Quadratmeter Wandfläche fein gereinigt und retuschiert werden. Nachdem bereits Säulen und Chor farblich wieder hergestellt worden waren, erhielten nun die linken Bankreihen auf Wunsch der Philippsthaler ihre alte Form und die handgemalte Farbgestaltung. ... weiterlesen

Der Evangelist neben dem Engel

von JENS STEGLICH, Märkische Allgemeine Zeitung, 30./31. Oktober 2007 und Förderkreis Alte Kirchen Berlin Brandenburg e.V.
Restauratoren sind in der Philippsthaler Kirche dem Original auf der Spur.
Philippsthal - Am Philippsthaler Gotteshaus haben Restauratoren erneut ein Stück alte Herrlichkeit wiederhergestellt. Sie bemalten die Säulen der Empore und das Gestühl auf der linken Seite nach historischem Vorbild. ... weiterlesen

Vieles ist noch unter Farb- schichten verborgen -         Den Engel aus der Dunkelheit befreit

von VOLKER ECKERT, Potsdamer Neueste Nachrichten, 11. Juni 2004

Bei der Restaurierung der Philippsthaler Kirche kam Erstaunliches zutage. Nun wird der Geburtstag des Baus und des Ortes gefeiert

Bei der Restaurierung der Philippsthaler Kirche kam Erstaunliches zutage. Nun wird der Geburtstag des Baus und des Ortes gefeiert. Wie viele dieser Engelsköpfe noch unter dem Anstrich verborgen liegen ... weiterlesen


Hotel Bayrisches Haus - Einkehr in die alte Försterei

Alte Försterei Innenansicht
Potsdam am Sonntag, 9. April 2006, Foto: ANDREAS KLAER

von ERHART HOHENSTEIN, Potsdam am Sonntag, 9. April 2006

Hotel Bayrisches Haus baute von Persius errichtetes Forsthaus Südtor zum Sommerlokal aus

Potsdam - Ab dem kommenden Ostersamstag lädt an der Chaussee nach Geltow die "Alte Försterei" als Café, Bistro und Sommergarten zur Einkehr ein. Zum Retter des früheren Forsthauses Südtor am südlichen Eingang zum Wildpark wurde das Hotel Bayrisches Haus, dass das leer stehende und durch Vandalismus geschädigte Gebäude vor einigen Jahren von der Treuhand-Liegenschafts-gesellschaft erwarb und es nun zu einem Sommerlokal ausgebaut hat.

Die Sanierung stellte an Restauratoren und Handwerker hohe Anforderungen, denn das Forsthaus wurde 1842 nach einem Entwurf von Ludwig Persius gebaut, ist also ein hochrangiges Baudenkmal. ... weiterlesen

Brandenburger Vorstadt - Allee nach Sanssouci

Elka Beutel und Regina Dettmann (v.r.) prüfen das Deckengemälde
Potsdamer Neueste Nachrichten, 29. November 2006, Foto: ANDREAS KLAER

von GÜNTHER SCHENKE, Potsdamer Neueste Nachrichten, 29. November 2006

Deckengemälde in Wohnhaus entdeckt

Brandenburger Vorstadt – Dem Bauherren des Wohnhauses in der Allee nach Sanssouci 2 muss die Tordurchfahrt allzu düster erschienen sein. Daher beauftragte er einen Maler, es mit Gemälden und Wandgestaltungen aufzuheitern. „Das ist ein Blick in den Himmel“ erklärt Restauratorin Elka Beutel das ovale Bild an der Decke. Zusammen mit Fachkollegin Susanne Grunewald ist sie zurzeit damit befasst, das vermutlich aus dem Jahre 1880 stammende Ölbild wieder sichtbar zu machen.

Entdeckt haben die Arbeit die Fachleute, welche vor der Restaurierung des Hauses hier Farbuntersuchungen anstellten. Das ovale Bild, dessen Ecken mit Schablonenmalerei ... weiterlesen